Sportverletzungen

Was tun bei Sportverletzungen? Was tun bei Sportverletzungen?

Wenn man bedenkt, dass es in Südtirol etwa 10.000 eingeschriebene Fussballspieler gibt, und das Verletzungsrisiko beim Fussball mit 0,16% pro Saison europaweit angegeben wird, so kann man sich ein Bild davon machen, in welchem Ausmaß unser Land davon betroffen ist. Aber es gibt ja nicht nur den Fussball. Alpiner Skilauf ist ein weiteres Gebiet, bei dem die Häufigkeit von Verletzungen genauer erforscht wurde. Man schätzt, dass 3 von 1.000 Skifahrern sich im Laufe einer Wintersaison verletzen. Bei dem großen Tourismusaufkommen in Südtirol kann man sich ungefähr vorstellen, wie viele verletzte Skifahrer unsere Krankenhäuser und Arztpraxen aufsuchen. Dies sind nur zwei Beispiele von Sportarten, welche häufig ausgeübt werden, die Liste lässt sich aber verlängern. In einer modernen Facharztpraxis für Orthopädie betreffen Sportverletzungen einen erheblichen Teil des Patientengutes. 

Falls Ihnen beim Sport ein Unfall passiert, oder falls während der Sportausübung Schmerzen auftreten, sollten Sie sofort mit der Aktivität aufhören. Stellen Sie die betroffene Gliedmaße ruhig und benützen Sie eventuell Stützen beim Gehen. Kühlen Sie den betroffenen Körperteil mit Eis oder kaltem Wasser. Fahren Sie auf keinen Fall selbst mit einem Fahrzeug, sondern lassen Sie sich abholen oder begleiten.

Zu Bürozeiten (Montag - Donnerstag von 08:30 - 17:00 Uhr, Freitag von 8:30-12.00) rufen Sie in unserer Praxis an und vereinbaren einen Termin, wobei Sie angeben sollten, dass Sie sich beim Sport verletzt haben. Wir werden alles tun, Ihnen in kürzester Zeit einen Termin zu verschaffen. Sie brauchen vorab keine Untersuchungen durchzuführen, wir können alles Notwendige während des Arztbesuchs machen (Röntgen, Ultraschall).

Leitender Arzt

leitender-arzt
Dr. med. Robert Gorreri

Facharzt für Orthopädie und Traumatologie

Kontaktdaten

Tel. +39 0471 973108
Fax +39 0471 981914
info@ortopediabz.com

Tel. +39 0471 973108